Wie beantrage ich Reha-Sport?

Wie beantrage ich Reha-Sport?

Wird Rehasport von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten, die bei der Inanspruchnahme von Rehasport entstehen, werden grundsätzlich von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Die Rentenversicherung übernimmt die Kosten für Rentner, die Unfallversicherung für Unfallgeschädigte und die Krankenversicherung für Menschen mit allgemeinen, gesundheitlichen Beschwerden. Geringverdiener können sich übrigens an die Agentur für Arbeit werden.

Das Gesetz schreibt vor, dass die gesetzlichen Krankenkassen zum einen dazu verpflichtet sind, die Kosten für Rehasport zu übernehmen und zum anderen so lange zu zahlen bis die Behandlung abgeschlossen ist.

Um Anspruch auf die Verordnung von Rehabilitationssport zu erhalten, muss zunächst ein Reha Antrag bei der Krankenkasse gestellt werden. Wie du Rehasport beantragen kannst, erklären wir dir in diesen 6 Schritten.

Rehasport bei der Krankenkasse beantragen

Die Verordnung von Rehasport wird den Menschen gewährt, die bereits aufgrund ihrer Beschwerden ärztlich behandelt werden oder durch eine Behinderung beeinträchtigt sind. Solltest du also in Betracht ziehen, dir Rehabilitationssport verschreiben zu lassen, dann wende dich zunächst bitte an deinen Arzt oder deine Ärztin. Dann besprichst du mit deinem behandelnden Arzt, welche Form von Rehasport für dich infrage kommt.

Dein Arzt bzw. deine Ärztin kennt deine Beschwerden genau und kann aus diesem Grund eine passgenaue und individuelle Empfehlung aussprechen. Erkennt der Arzt die Notwendigkeit einer Nachsorge, steht dir eine Behandlung zu und diese darf dir nicht verwehrt werden. Der Umfang der verordneten Leistungen wird individuell auf deine Erkrankung zugeschnitten. Die Kosten werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen, hierfür muss allerdings der behandelnde Arzt die Förderung von Rehabilitationssport beantragen. 

Der Reha Antrag (KV 56) liegt oft in der Praxis deines Arztes vor, sodass du diesen nicht im Vorfeld besorgen musst. Dein Arzt muss in dem Formular unter anderem den Grund angeben, weshalb dir Rehasport für deine Genesung gewährt werden sollte. Zudem muss angegeben werden unter welchen Beschwerden du leidest und welche Maßnahmen zur Behandlung geeignet sind. Sobald der Antrag von deiner Krankenkasse genehmigt wurde, kannst du mit dem Rehasport beginnen. 

Bitte beachte, dass die Bestätigung seine Gültigkeit verlieren kann, sollten Sie den Maßnahmen nicht innerhalb von sechs Monaten nachgehen.

In 6 Schritten zu einem gesunden Leben - Stelle einen Antrag auf Rehasport bei deiner Krankenkasse

Schritt 1: Konsultiere deinen Arzt / deine Ärztin.

Schritt 2: Lasse dir von deinem Arzt / deiner Ärztin das Muster 56 der Rehasportverordnung ausfüllen.

Schritt 3: Der Reha Antrag wird von deinem Arzt / deiner Ärztin oder von dir selbst bei deiner Krankenkasse eingereicht.

Schritt 4: Deine Krankenkasse genehmigt den Antrag.

Schritt 5: Suche bei rehasport-finder.de nach einem Rehasport Anbieter in deiner Nähe.

Schritt 6: Erfreue dich an einem schmerzfreien Leben!

QUELLE: Rehasport-finder.de


Drucken   E-Mail